Reitbrevet 2018 in Sumiswald

 

 

 


Alle 12 Teilnehmer erlangten das klassische Reitbrevet

Am Sonntag, 22.Oktober 2017 machen sich 12 Teilnehmer bereit, um das klassische Reitbrevet in der Reithalle Sumiswald zu erlangen.

 

Die Pferde hübsch herausgeputzt, die Teilnehmer putzen ihre Stiefel, richten den Helm und fassen ihre Startnummer.

 

Punkt 9.00 Uhr startet die Prüfung unter Aufsicht von A-Richterin Christine von Steiger und B-Richterin Claudia Stettler. Ca 60 Min prüfen die Richterinnen Bodenschule, Reiten und Vortraben.

 

Danach folg der theoretische und praktische Teil im Umgang mit dem Pferd. Satteln, zäumen, Kenntnisse am Pferd und was zur täglichen Arbeit gehört.

 

Ab Mitte August wurde mittwochs fleissig in 2 Gruppen geritten und die Theorie erlernt. Unter der Leitung von Martina Röthlisberger wurde alles rund ums Pferd praktisch aufgezeigt und ausgeführt.

 

Am Tag X ist die Reithalle mit vielen Fans und Daumendrücker besucht. Für die Zuschauer steht vom RV Sumiswald ein vielseitiges Buffet bereit. Die köstlichen Grillwürste, div Salate und Gebäcke laden zum Verweilen ein.

 

Voller Stolz und unter grossem Applaus konnten alle 12 Teilnehmer ihr Brevet entgegen nehmen. Martina Röthlisberger und die Richterinnen zeigten sich sehr zufrieden mit der Leistung der motivierten, fleissigen und frischgebackenen brevetierten Reitern. Der Einsatz von Reiter und Pferd hat sich gelohnt.

 

 


Brevet 2013 - alle Reiterinnen haben bestanden

Download
Alle 21 Reiterinnen erlangen das Reiterb
Microsoft Word Dokument 258.5 KB

Infos zum Brevet

Voraussetzung für die Teilnahme

 

Kandidaten
Grundkennnisse des Reitens in allen Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp sind schon vor Beginn des Kurses erforderlich.

Für die Teilnahme am Reiterbrevet besteht kein Mindestalter. Kandidaten für das Fahrerbrevet müssen das 14. Altersjahr vollendet haben ( Jugendfahrerbrevet: nach Vollendung des 10. Altersjahres bis zur Vollendung des 14. Altersjahres). Die Kandidaten müssen in der Lage sein, längere Texte zu verstehen und schreiben zu können.

 

Pferde und Ponys

Zugelassen sind Pferde und Ponys, deren Ausbildungs- und Gesundheitszustand den Prüfungsanforderungen genügen. Das gleiche Pferd oder Pony darf an einer Brevetprüfung maximal dreimal eingesetzt werden. Der Chefrichter (A Richter) kann einen Pferdewechsel erlauben, grundsätzlich wird die gesamte Prüfung mit dem gleichen Pferd absolviert.

 

Anmeldung für die Teilnahme

Kandidaten für eine Brevetprüfung melden sich beim Anbieter des Brevetkurses direkt an. Er wird Ihnen die entsprechenden Informationen über die Kursdurchführung sowie die Kosten mitteilen.

 

Prüfung

Die Brevet-Prüfung besteht aus einem rein praktischen Teil (Reiten/Fahren) sowie einem praktischen, mit Theorie-Elementen vermischten Teil (Allgemeiner Teil) oder am Fahrapparat. Es gibt keine schriftliche Prüfung.

 

Ausrüstung von Kandidat und Pferd an der Prüfung

Reitprüfung klassisches Reiten

Reithose mit Reitstiefel, Jodhpurs mit Stiefeletten, Reithose mit Stiefeletten und Minichaps
Reitjacke oder anliegender Pullover
Reithelm mit Dreipunktsicherung
Rückenschutz empfohlen
Handschuhe empfohlen
Sporen sind nicht erlaubt, Peitsche fakultativ,
Zäumung: Es sind nur Trensen erlaubt, welche im Brevet-Ordner aufgeführt sind.
Spring-, Vielseitigkeits- oder Dressursattel
Als Hilfszügel ist nur das gleitende Martingal erlaubt
Gut leserliche Startnummern am Rücken oder beidseitig aussen an Stiefel oder Chaps

 

 

Weiter Infos finden sie unter folgendem Link:

http://www.fnch.ch/de/Ausbildung/Ausbildung-Pferdesportler/Reiter-und-Fahrerbrevet.html